Fenster

Es war ein langer Weg bis zur Einweihung unseres Evang.-Luth. Gemeindezentrums Christuskirche Dechsendorf im Jahr 1997. In unserer sehr aktiven und lebendigen Gemeinde wurde 1991 der Wunsch nach eigenen Räumen sehr konkret und führte dann am 07.04.1992 zur Gründung des Fördervereins „ Evang.-Luth. Gemeindezentrum Dechsendorf e.V.“ als Bauverein für ein eigenes Gemeindezentrum. Wir verfügten zwar über ein Grundstück, hatten aber sonst keine Eigenmittel und in den Bauplänen der Landeskirche waren wir auch nicht vorgesehen.
Durch die Bereitschaft vieler Dechsendorfer Bürgerinnen und Bürger, uns zu unterstützen, gelang es, die erforderlichen Eigenmittel innerhalb sehr kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen. Die Spendenbereitschaft der Dechsendorfer war groß, da dieses Geld ausschließlich in der eigenen Gemeinde verwendet wurde.

Unterstützung durch den Landesbischof

Durch die tatkräftige Unterstützung des Landesbischofs von Loewenich konnte am 12. Januar 1997 die Grundsteinlegung für unser Gemeindezentrum erfolgen und am 5. Oktober 1997, dem Erntedankfest, die Einweihung gefeiert werden.

Unser Förderverein verfolgt keine eigenen wirtschaftlichen, sondern ausschließlich unmittelbar gemeinnützige Ziele. Aus eigenen Mitteln, zusammengetragen durch den Förderverein von vielen Gemeindemitgliedern, Förderern und Freunden konnten wir in sehr kurzer Zeit die für den Neubau erforderlichen Eigenmittel und auch z.B. die Inneneinrichtung des Gemeindezentrums beisteuern.

Viele Anschaffungen wurden erst durch den Förderverein möglich

Durch Spenden über den Förderverein war es auch möglich, den Altarraum mit dem Altar und Ambo, den Paramenten, dem Kreuz, den Leuchtern und den Abendmahlsgeräten gestalten zu lassen. Die Orgel, Einrichtungsgegenstände für den Gemeinderaum, Bänke im Außenbereich oder die Einrichtung des Pfarrbüros sind weitere Beispiele. 
Der Förderverein erhielt weiterhin sehr großzügige und wertvolle Spenden, die es uns ermöglichten, eine Glocke anzuschaffen.

Erhaltung und Förderung der Gemeindezentrums

War früher der Schwerpunkt des Bauvereins, ein Gemeindezentrum zu errichten, so steht jetzt die Förderung und die Erhaltung des Gemeindezentrums durch die Aktivierung der Gemeinde zur Mitarbeit und die weitere Beschaffung, Bereitstellung und Verwaltung von Geldmitteln im Vordergrund.
Der Förderverein hat sich zum Ziel gesetzt, noch mehr Gemeindemitglieder zu aktivieren und zur Mitarbeit zu bewegen. Bei kirchlichen Veranstaltungen, den Konzerten, Herbstfesten, Familienausflügen, Weihergottesdiensten und Vorträgen wirkt er mit und trägt die Risiken und die wirtschaftliche Verantwortung. Die Herbstfeste zur Erinnerung an die Einweihung unserer Kirche nehmen einen festen Platz im Dechsendorfer Gemeindeleben ein. Die Bereitstellung und Organisation von Eigenleistungen für den Unterhalt, die Ausstattung und Instandhaltung unseres Gemeindezentrums sind weitere Schwerpunkte. Vielfältige Aktionen, Basare, Karten- und Bilderverkäufe unterstützen unsere Bemühungen.

Förderung erfordert Förderer

Wenn Sie Interesse haben, und ein wenig Engagement mitbringen, werden Sie sicher bei den vielfältigen Aufgaben des Fördervereins genau die finden, die Ihnen Spaß bei der Mitarbeit machen könnte. Wir freuen uns immer über eine personelle Verstärkung des Mitarbeiterteams und über Förderer, die unsere Arbeit für die Gemeinde durch eine Mitgliedschaft finanziell unterstützen möchten.

Wir blicken mit Zuversicht in die Zukunft und freuen uns, wenn wir Sie in unserem Gemeindezentrum begrüßen können.

 

 


 
MALUKI
 
Diakonisches Zentrum
 
Erlangen Evangelisch
 
Bayern Evangelisch

 

Newsletter

 

Ehrenamts-Börse