Willkommen

 ... auf unseren Internetseiten.

 
 

Die nächsten Termine:

 

DE: Chorprobe
Erlangen-Dechsendorf: Christuskirche Dechsendorf
DE: Musikwerkstatt
Erlangen-Dechsendorf: Christuskirche Dechsendorf
gr. Saal: 60+
Erlangen-Büchenbach: Martin-Luther-Kirche
DE: Seniorenkreis
Erlangen-Dechsendorf: Christuskirche Dechsendorf
MLK: Kirchenchor
Erlangen-Büchenbach: Grosser Saal - MLK Gemeindezentrum
MuM: Ein Abend unter Männern
Erlangen: Diakonisches Zentrum
EWL: KiGo-Team
Erlangen: EWL - Eine Welt Laden

Weitere Termine

 

 

Die Martin-Luther-Kirche gehört zum Evangelisch-Lutherischen Dekanat Erlangen und ist Mitglied der Bayerischen Landeskirche
 

Unser Gemeindegebiet reicht vom Main-Donau-Kanal im Osten bis zur Autobahn Würzburg - Nürnberg (A3) im Westen. Zu uns gehören die Ortsteile Büchenbach, Kosbach, Häusling, Steudach, In der Reuth und Dechsendorf mit ca. 6500 Gemeindegliedern.

 
    Lage Erlangen  

 

 

Losung und Lehrtext zum 16. Januar 2018

 

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus noch alles, was sein ist.
5.Mose 5,21

Jesus spricht:  Seht zu und hütet euch vor aller Habgier; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat.
Lukas 12,15

 
 
 

Schon gesehen?

 

 

Für die Generalsanierung gibt es eine "Talente-Aktion" mit vielen einzelnen Projekten, Näheres dazu finden Sie HIER

 

50 Jahre Martin-Luther-Kirche

 

Vor 50 Jahren entstand das erste evangelische Gotteshaus in Büchenbach: An der Ecke Dorfstraße/Goldwitzerstraße wurde als Übergangslösung bis zum Bau eines Gemeindezentrums eine „Notkirche“ aus Baufertigteilen erste Heimat der Büchenbacher Protestanten. Die Weihe durch Dekan Putz fand am 12. Februar 1967 statt. Der heutige Glockenturm der Martin-Luther-Kirche stand auch schon vor diesem einfachen Bau und wurde später, bei der Einweihung des „richtigen“ Gemeindezentrums in der Bamberger Straße in einer spektakulären Aktion quer durch Büchenbach transportiert. Doch bis es 1980 so weit war, war die Montagekirche in der Dorfstraße den Büchenbacher Protestanten, die damals noch zur Johannesgemeinde gehörten,  mehr als 13 Jahre lang erste Heimat.

Am 22. Oktober haben wir in einem Fest-Gottesdienst unser 50jähriges Jubiläum gefeiert, falls Sie nicht dabei sein konnten oder diesen gerne nachhören wollen, können Sie dies hier tun: KLICK

 

Tafel-Spenden: auch bei uns möglich

 

Für die Erlanger Tafel, speziell für die Ausgabestelle am Diakonischen Zentrum, sammeln auch wir. Die Tafel am DZ gibt an bedürftige Menschen jeden Samstag zw. 15-16 Uhr Lebensmittel aus, die aus unterschiedlichen Gründen nicht (mehr) zum Verkauf angeboten werden und Lebensmittelspenden, die Sie uns bringen. Aus Platzgründen stellen wir im Moment nur einen Korb auf, sonst wirbt ein Einkaufswagen mit dem Tafelsymbol für Lebensmittel, auf die Sie verzichten können oder die Sie speziell kaufen, um sie weiter zu geben. Die Lebensmittel müssen original verpackt, das MHD darf nicht abgelaufen sein und es dürfen keine Lebensmittel sein, die gekühlt gelagert werden müssen. Ein Ehrenamtlicher holt diese Spenden ab und bringt sie zum Bestimmungsort. Bitte füllen Sie unseren Wagen – wenn nicht mit Lebensmitteln, dann gerne auch finanziell, dies dann bitte als Spende übers Pfarramt.
Jeden 1. Sonntag im Monat, im Anschluss an den Gottesdienst, Foyer MLK

 

Disco!

 

Tanzen, Reden, Spaß haben - kommen Sie zur Disco, treffen Sie Bekannte und Unbekannte, gönnen Sie sich das im neuen Jahr.
Freitag, 19. Januar, 20.30 Uhr, großer Saal, MLK

 

Posaunenchorkonzert

 

An diesem Sonntag haben wir Gäste aus dem Aischgrund, den ebenso traditionsreichen wie quicklebendigen Posaunenchor Neustadt an der Aisch, der 2018 seinen 110. Geburtstag feiert - unter anderem auch bei uns: Mit romantischen Liedern und swingenden Klängen wollen sie uns verzaubern und zu einem schwungvollen Start ins neue Jahr beitragen. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Spenden für die Generalsanierung unseres Kindergartens.  Und übrigens: Die Geburtstags-CD können wir als erste erwerben.
Sonntag, 21. Januar, 17 Uhr, Martin-Luther-Kirche

 

Buchstabensuppe

 

Ein gemütlicher Abend mit einer heißen Suppe und einer bunten Mischung von Texten. Es gibt die verschiedensten Texte zum Thema „Winter“ - vom Bilderbuch bis zur Poesie, lustig, lehrreich, nachdenklich, an den Haaren herbeigezogen. Gäste können gerne Texte mitbringen und vorlesen (lassen). Auch für nette Gespräche ist genug Zeit. Am Ende freuen wir uns über eine Spende für die Maluki-Generalsanierung.
Dienstag, 23. Januar, 19 Uhr, großer Saal, MLK

 

Konzert Ensemble "Ascendo"

 

Das Ensemble „Ascendo“   spielt   am 27. Januar 2018 ein Konzert in der Christuskirche in Dechsendorf.
Die Mitwirkenden sind Cyriakus Alpermann, Dechsendorf, Liana Pereira, Nürnberg, Gambe, Wolfgang Fischer, Nürnberg, Schlagzeug und Marimbaphon, Elke Meinardus, Alterlangen, Sopran, Alexandra Gühring, Balingen, Sopran. Das Ensemble sind neben-und hauptberufliche Musiker, die international auftreten und die in Bearbeitungen und Experimenten Musik neu zur Aufführung bringen. Literatur wird dabei teilweise neu interpretiert, ebenso Experimente mit Klang und Musik mit der Tradition verbunden. Neben Werken aus dem 16. / 17. Jahrhundert (Werke des Frühbarock) kommen auch Werke aus der Romantik (Hugo Wolf und Robert Schumann) sowie Experimentalmusik zur Aufführung, darunter ein Stück für Schlagzeug und Singstimmen das Elemente aus Naturtönen verwendet.  
Der Beginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.  Das Ensemble freut sich herzlich über Spenden die karitativen Zwecken zugutekommen.    
Samstag, 27. Januar, 17 Uhr, Christuskirche-Dechsendorf

 

Mitarbeiter-Dank

 

Wir sind dankbar für all die Vielfalt, mit der sich so Viele mit ihren Gaben und Talenten in den Dienst der Gemeinde stellen. Dafür möchten wir Dank sagen. Nach einer gemeinsamen Andacht wird es einige Informationen geben und sehr viel Raum für Gespräche, Lachen, Essen und Trinken. Bitte reservieren Sie sich schon mal diesen Termin, alle Mitarbeitenden erhalten noch eine persönliche Einladung.
Sonntag, 28. Januar, 17 Uhr, Gemeindezentrum

 

Dr. Johannes Wilkes liest aus „Vom Forschen und Heilen“

 

Der bekannte Erlanger Mediziner und Autor Dr. Johannes Wilkes liest zugunsten des Diakonischen Zentrums aus seinem Buch: „Vom Forschen und Heilen - Erlanger Medizingeschichten“. Für Ihr leibliches Wohl wird wie immer gesorgt. Eintritt frei, Spenden für die Erneuerung der Außenanlagen des Diakonischen Zentrums erbeten.
Freitag, 2. Februar, 19 Uhr, großer Saal, MLK

 

Tinnitus Sanctus: Beziehungs-Weise IV

 

Das KirchenkabarettTinnitus Sanctus wirft im Rahmen der "Marriage Week" zum 4. mal einen kritischen und augenzwinkernden Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau und was es sonst noch so gibt. Kosten pro Paar 17,00 € / pro halbes Paar 8,00 €
Samstag, 3. Februar, 19.30 Uhr, MLK

 

Mitsingabend!

 

Endlich wieder einmal laden wir alle ein zum Mitsingen beliebter und bewährter Lieder, ganz ohne Leistungsdruck - dafür aus voller Kehle. Mit der professionellen Begleitung von Gitarrist Steffen Richter klingt das auf alle Fälle gut. Liedtexte sind vorhanden. Da der Abend als Talenteaktion läuft, freuen wir uns, wenn sie am Ende eine Spende für die maluki-Generalsanierung geben.
Montag, 5. Februar, 19 Uhr, großer Saal, MLK

 

Lesetreff

 

Erschlägt Sie auch die Bücherflut? Unser Motto ist: "Weniger ist mehr!" Einladung zum Vorstellen, Vorlesen, Tauschen und Reden von und über Bücher(n).
Mittwoch, 7. Februar, 16.30 Uhr, MLK - EineWeltLaden
 

 

Patientenverfügung, Vollmacht, Testament

 

Gemeindeglied RA Andreas R. Löffler informiert umfassend zu den Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Testament ja/nein und beantwortet Ihre Fragen. Gegen Spende für den Kindergarten stellt er eine Notfallmappe mit allen erforderlichen Formularen zur Verfügung, die ausgefüllt alle wichtigen Informationen für Sie selbst als auch für Angehörige bzw. Hinterbliebene enthält. Anmeldung im Pfarramt erwünscht, Tel.: 09131/45192
Donnerstag, 8. Februar, 19.30 Uhr, großer Saal, MLK

 

Dr. Leyk's Blues - Die Band

 

Eine Veranstaltung für die Außenanlagen des Diakonischen Zentrums präsentiert die Erlanger Formation Dr. Leyk’s Blues unter dem Motto: „Ein Abend für die Seele - ein Abend mit Blues“ in der Martin-Luther-Kirche. Es gilt wiederum: Eintritt frei, Spenden erbeten.
Dr. Leyk's Blues ist nicht festgelegt auf eine bestimmte Bluesrichtung, sondern nimmt Euch mit auf eine Reise durch das ganze Spektrum des Blues. Dass sich der Blues nicht im stereotypen 12-Taktern erschöpft, kann jeder hören, der einen Abend lang Dr. Leyk's Blues hört. Blues ist eine Lebensart, eine Form des Widerstands gegen die Frustration des Alltags, ein Heilelixier für alle Lebenslagen - "the doctor likes blues". Klage, Galgenhumor Selbstironie: It helps you to get by. Die Band: Wolfgang Leyk, voc., guit., blues-harp - Traugott Jäschke, sax. - Gerhard Weigel, voc., guit. - Jürgen Albert, drums, cajon - Horst Gutknecht, bass.
Freitag, 9. Februar, 19 Uhr, MLK

 

Buchstabensuppe

 

Ein gemütlicher Abend mit einer heißen Suppe und einer bunten Mischung von Texten zu „Sonne, Mond und Sterne“: besinnlich, lustig, lehrreich, gereimt, im Dialekt, garniert mit Bildern oder Musik. Gäste können gerne Texte mitbringen und vorlesen (lassen). Auch für nette Gespräche ist genug Zeit. Am Ende freuen wir uns über eine Spende für die Maluki-Generalsanierung.
Dienstag, 13. Februar, 19 Uhr, großer Saal, MLK

 

Disco!

 

Tanzen, Reden, Spaß haben - kommen Sie zur Disco, treffen Sie Bekannte und Unbekannte, gönnen Sie sich Tanzen zu guter Musik, dazwischen gute Unterhaltung und viel Spaß.
Freitag, 16. Februar, 20.30 Uhr, großer Saal, MLK

 

Veranstaltungen zum Thema "Finden von Lebensfreude"

 

“Fürchte dich nicht!“, rufen Gottes Engel den Menschen immer wieder zu. Gott will niemandem Angst machen. Er hilft zu einem Leben, das nicht von der Angst beherrscht wird. Zur Suche nach Hoffnung laden drei Pfarrer ein. An drei Abenden in der Fastenzeit bieten sie Raum, um Ängsten auf die Spur zu kommen, Erfahrungen beim Finden von Lebensmut und Freude zu teilen und das eigene Leben im Licht des Glaubens neu zu sehen.
Am 27. Februar berichtet Pfarrer Matthias Schulz aus der Sicht eines Klinikseelsorgers, welche Möglichkeiten er im Umgang mit der Angst kennen gelernt hat, und lädt zum Gespräch ein.
Am 13. März erzählt Pfarrer Herbert Küfner, wie er drohenden Angstsituationen in seiner Krankheit begegnet. Was hilft aus persönlichem, reflektiertem, geistlichen Erleben heraus? Ein exemplarischer Erfahrungsaustausch, der keine Einbahnstraße ist.
Am 20. März lädt Pfarrer Gunther Barth ein, anhand einer biblischen Geschichte zu erfahren, was es heißt, auf etwas festgelegt zu werden und laufen zu lernen.
jeweils um 19.30 Uhr, großer Saal, MLK

 

Weltgebetstag 2018: Surinam

 

Am Freitag, den 2. März findet der Weltgebetstag statt. In der Martin-Luther-Kirche wird dieser Gottesdienst um 19 Uhr gefeiert,  im Kath. Pfarrheim Dechsendorf, Bischofsweiherstr. 11 um 19.15 Uhr. Die ökumenischen Vorbereitungsteams freuen sich über Ihre Mitarbeit!
Team Büchenbach trifft sich ab dem 1. Februar immer donnerstags um 20 Uhr im GZ Martin-Luther-Kirche, Kontakt: Lilo Prechtl, Tel. 0151-54779258.
Team Dechsendorf trifft sich schon am Mittwoch, 10. Januar und Montag, 22. Januar 2018, jeweils um 20.00 Uhr im Kath. Pfarrheim. Kontakt: Christine Benecke, Tel. 0173-3930452.

 

Ökumenisches Frauenfrühstück

 

Nach einem guten Frühstück in geselliger Runde referiert Pfarrerin Ulrike Lorentz über das Thema: „In der Ruhe liegt die Kraft - über Ruhe, Muße und das heilsame Ritual des Sonntags" u.a. auch mit Gedanken aus dem Buch „Warum Ruhe unsere Rettung ist. Stell dir vor, du tust nichts und die Welt dreht sich weiter" von Tomas Sjödin.
Dienstag, 13. März, 9 Uhr, Apostelkirche, Odenwaldallee 32

 

Disco!

 

Tanzen, Reden, Spaß haben - kommen Sie zur Disco, treffen Sie Bekannte und Unbekannte, gönnen Sie sich Tanzen zu guter Musik, dazwischen gute Unterhaltung und viel Spaß.
Freitag, 16. März, 20.30 Uhr, großer Saal, MLK

 

 

MALUKI
 
Diakonisches Zentrum
 
Erlangen Evangelisch
 
Bayern Evangelisch

 

Newsletter

 

Ehrenamts-Börse