Archiv: Was es sich lohnt aufzuheben

Ostern - online für Sie da!

Hier finden Sie unsere Gottesdienste der Ostertage:

Ostermontag: Sie finden den Familien-Gottesdienst HIER

---

Ostersonntag: Die Osternacht zu sehen und mit zu vollziehen HIER

---

Karfreitag:
Kinderkreuzweg: Sie finden den Gottesdienst HIER
Karfreitagsgottesdienst: zu den sieben Worten Jesu am Kreuz, Gottesdienst zur Sterbestunde HIER

---

Gründonnerstag abrufbar HIER

---

Weitere Möglichkeiten für Andachten und Gottesdienste in der Karwoche/den Ostertagen HIER (Andachten für die Karwoche und Ostern) und HIER (Osternacht für Zuhause) und HIER (Ostern feiern in der Familie)

Ostern - und Karwoche

Hier finden Sie die Gottesdienste für die Karwoche und für Ostern - außerdem die Aktion:

Ostermorgen zu Hause
In der Kirche gibt es alles, was Sie dazu brauchen: die Osterbrottüte Ostern to go! Eine Kerze, ein Rezept für ein schnelles Osterbrot aus der Pfanne und eine Andacht (HIER) für den Ostermorgen.
Abzuholen ab Gründonnerstag tagsüber an der Martin-Luther-Kirche.
 

Gottesdienste:

Gründonnerstag, ab 9.4. um 19.30 abrufbar HIER
Abendmahl im Internet - Geht das denn? Wir fanden, es ginge und laden Sie ein, mit einem Bissen zum Essen und einem Schluck zum Trinken vor dem Bildschirm zu sein. Brot ist vermutlich zur Hand, Wein vielleicht nicht. Nehmen Sie einfach das beste Getränk, das gerade greifbar ist.
 

Karfreitag:
Kinderkreuzweg: Wir laden Kleine und Große dazu ein, sich mit uns auf den Weg zu machen und Jesus in seinen letzten Stunden zu begleiten. Einfache Texte und Lieder zum Mitsingen und eindrücklich gestaltete Bodenbilder helfen uns dabei. Zum Mitmachen wird benötigt: eine Kerze, ein einfarbiges Tuch/Serviette, kleine blühende Zweiglein/selbstgemalte Blumen, ein gemaltes Kreuz/Kreuz selbstgestaltet mit zwei Ästchen. Sie finden den Gottesdienst jetzt schon HIER
 

Karfreitagsgottesdienst: zu den sieben Worten Jesu am Kreuz, Gottesdienst zur Sterbestunde, Karfreitag ab 9 Uhr HIER

 

Ostersonntag: Eine ganz andere Osternacht 2020 unter dem Leitmotiv: „Einer hat uns angesteckt mit der Flamme der Liebe“. Viele Menschen unterschiedlichen Alters haben Bausteine für den Gottesdienst zusammengetragen, ohne zu wissen, wie das Ganze am Ende aussehen wird. Entstanden ist eine Musik- Bild- Video-Text- Collage. Sie sehen nahezu keinen Menschen. Aber Sie werden Stimmen (er-)kennen. Verantwortet und im Konzept geplant wird dieser besondere Gottesdienst von Pfarrer Herbert Küfner und Diakonin Kerstin Stengel.

Zu sehen und mit zu vollziehen HIER

 

Ostermontag: der Familiengottesdienst für den Ostermontag lädt Kinder und Erwachsen ein, die frohe Botschaft des Osterfestes zu erleben, denn die Geschichte Jesu endet nicht mit dem Kreuz sondern führt ins Leben. Auch dazu kann wieder ein Bild gelegt werden, benötigt wird eine Kerze, eine einfarbige Serviette und vielleicht noch eine selbstgemalte Sonne oder Blumen.  Am Montag finden Sie den Gottsdienst HIER

Weitere Möglichkeiten für Andachten und Gottesdienste in der Karwoche/den Ostertagen HIER (Andachten für die Karwoche und Ostern) und HIER (Osternacht für Zuhause) und HIER (Ostern feiern in der Familie)

---

Ostern für Jugendliche
Hier gibt es ein besonderes Angebot der Evangelischen Jugend:
Osternacht Online der Evangelischen Jugend Erlangen  
Die Evangelische Jugend im Dekanat Erlangen bietet eine Online-Osternacht per Videokonferenz an. Am Samstag können sich Jugendliche aus den verschiedenen Gemeinden um 21.00 Uhr am virtuellen Osterfeuer treffen.
Mehrere Gruppenräume werden zur Verfügung gestellt und vom einfachen Quatschen bis hin zum gemeinsamen Musizieren und Basteln wird viel angeboten. Die Osternacht kann von Einzelpersonen und Gruppen (Konfis, Mitarbeiterkreis, Jugendgruppen, usw.) genutzt werden.
Die Gruppenräume ermöglichen zwischen den Andachten auch den Austausch und ein eigenes Programm im kleinen Kreis.
Den Link zur Teilnahme erhaltet ihr von den Jugendreferent*innen per Mail oder Messenger (Whatsapp, Facebook, usw.) oder eine Mail an info@ej-erlangen.deej-erlangen.de I instagram.com/ej_erlangen I facebook.com/ejerlangen

Andachten - Alte Seite

Die Corona-Pandemie verändert das Leben, auch in der Kirchengemeinde.
Gott ist ja doch unter uns, und wir heißen nach seinem Namen (Jer 14,9) – auch wenn wir derzeit keine Gottesdienste feiern.
In der Martin-Luther-Kirche und in der Christuskirche finden derzeit keine Versammlungen statt – auch keine Konfirmation in Dechsendorf und kein Osterfest.

 

  • Die Martin-Luther-Kirche steht täglich von 9-19 Uhr offen. Hier können Sie Ruhe finden, beten oder eine Kerze anzünden. Gelegentlich proben die Organisten, dann werden Sie auch von Musik begleitet.
     
  • Die Glocke ruft täglich um 12 und 18 Uhr zum Gebet. Halten Sie inne – zu Hause oder auf dem Weg. Danken Sie Gott oder bitten ihn, klagen oder loben Sie für das, was Ihnen wichtig ist im eigenen Leben und auch für andere Menschen.
     
  • Abends um 19 Uhr zünden wir die Osterkerze an und beten mit der Aktion „Licht der Hoffnung“. Auch Sie können zu Hause eine Kerze entzünden. Die Vorlage für das gemeinsame Gebet finden Sie HIER
     
  • Das Pfarrbüro ist weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt, aber für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.
    Bitte melden Sie ihre Anliegen telefonisch oder per Mail an (09131 – 45 192; pfarramt.mlk-er@elkb.de).
     
  • Pfarrer Dr. Göllner bietet derzeit vermehrt telefonische Seelsorge an (09131 -940 2720).
    Über das Bereitschaftshandy 0151 423 796 19 erreichen Sie auch am Wochenende und an Feiertagen einen Seelsorger oder eine Seelsorgerin.

Weitere Angebote der Gemeinde finden Sie im Folgenden hier auf der Homepage.

Gott ist treu, er hilft und rettet!
Bleiben Sie behütet,
Ihr Pfarrer Dr. Gunther Barth.

 

Gottesdienste und Andachten

Viele geistliche Angebote der Gemeinde fallen nun weg. Hoffentlich nur für eine erträgliche Zeit.

Als ein möglicher Gegenpol dazu ist diese spirituelle Kleinform gedacht. Ich erkläre kurz den Gedanken:
Viele von uns haben mehr Zeit durch die staatlich beschlossenen Regeln. Eine persönliche und doch gemeinschaftliche kurze Andacht kann unseren Tagen ein strukturierendes Element geben.
Es gibt eine christliche Überlebensstrategie, zum Beispiel beim Seher Johannes im Buch der Offenbarung bzw. Apokalypse. Johannes war in seiner Verbannung auf der griechischen Insel Patmos isoliert. Mit dieser Kontaktsperre wollte ihn die römische Staatsmacht brechen - ihn als Person und die christliche Botschaft. Johannes ließ den Kontakt zu seinen Gemeinden nicht abreißen dadurch, dass er zur gleichen Zeit in seiner Vereinzelung seinen Gottesdienst feierte wie seine Gemeinden. Dieses Wissen um eine geistliche Solidarität vor Gott möchten wir mit den täglichen  Andachten gerne auch für uns erlebbar machen.

Ihr Herbert Küfner

 

Hier ist die heutige Andacht:

Freitag, 03.04.2020   zum Hören   zum Lesen

 

und hier der Gottesdienst vom letzten Sonntag:

Sonntag, 29.03.2020: zum Mitfeiern

 

Andachten und Gottesdienste der vergangenen Tage finden Sie HIER

Gottesdienste und Andachten in Gebärdensprache
Telefon-Seelsorge mit Pfr. Göllner
Ostern mit Kindern - mitohne Kirche
Einkaufen - wir helfen
Kirche digital
weitere Hinweise zu Gottesdiensten und Andachten in Radio/TV finden Sie HIER und HIER und HIER

Allein sein - Ein Interview mit Emma Marr

Licht der Hoffnung

„Wir halten uns fern und sind für einander da – Licht der Hoffnung!“
Zünden Sie jeden Abend um 19 Uhr eine Kerze an, stellen diese ins Fenster und sprechen Sie ein Gebet. Beim gemeinsamen Gebet wissen wir uns mit allen verbunden und von Gott gehalten.
Einen Vorschlag, wie diese "Mini-Andacht" gestaltet werden kann, finden Sie HIER

Gottesdienste und Andachten

Kerze

Viele geistliche Angebote der Gemeinde fallen nun weg. Hoffentlich nur für eine erträgliche Zeit.

Als ein möglicher Gegenpol dazu ist diese spirituelle Kleinform gedacht. Ich erkläre kurz den Gedanken:
Viele von uns haben mehr Zeit durch die staatlich beschlossenen Regeln. Eine persönliche und doch gemeinschaftliche kurze Andacht kann unseren Tagen ein strukturierendes Element geben.
Es gibt eine christliche Überlebensstrategie, zum Beispiel beim Seher Johannes im Buch der Offenbarung bzw. Apokalypse. Johannes war in seiner Verbannung auf der griechischen Insel Patmos isoliert. Mit dieser Kontaktsperre wollte ihn die römische Staatsmacht brechen - ihn als Person und die christliche Botschaft. Johannes ließ den Kontakt zu seinen Gemeinden nicht abreißen dadurch, dass er zur gleichen Zeit in seiner Vereinzelung seinen Gottesdienst feierte wie seine Gemeinden. Dieses Wissen um eine geistliche Solidarität vor Gott möchten wir mit den täglichen  Andachten gerne auch für uns erlebbar machen.

Ihr Herbert Küfner

 

Hier ist die heutige Andacht:

Freitag, 03.04.2020:   zum Hören   zum Lesen

 

und hier der Gottesdienst vom letzten Sonntag:

Sonntag, 29.03.2020: zum Mitfeiern

 

Andachten und Gottesdienste der vergangenen Tage finden Sie HIER

Aktion "Licht der Hoffnung" HIER

weitere Hinweise zu Gottesdiensten und Andachten in Radio/TV finden Sie HIER und HIER und HIER

Info Corona-Virus

Corona

(update 23.3.2020, 12 Uhr)

Die Corona-Pandemie verändert das Leben, auch in der Kirchengemeinde.
Gott ist ja doch unter uns, und wir heißen nach seinem Namen (Jer 14,9) – auch wenn wir derzeit keine Gottesdienste feiern.
In der Martin-Luther-Kirche und in der Christuskirche finden derzeit keine Versammlungen statt – auch keine Konfirmation in Dechsendorf und kein Osterfest.

 

  • Die Martin-Luther-Kirche steht täglich von 9-18 Uhr offen. Hier können Sie Ruhe finden, beten oder eine Kerze anzünden. Gelegentlich proben die Organisten, dann werden Sie auch von Musik begleitet.
     
  • Die Glocke ruft täglich um 12 und 18 Uhr zum Gebet. Halten Sie inne – zu Hause oder auf dem Weg. Danken Sie Gott oder bitten ihn, klagen oder loben Sie für das, was Ihnen wichtig ist im eigenen Leben und auch für andere Menschen.
     
  • Das Pfarrbüro ist weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt, aber für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.
    Bitte melden Sie ihre Anliegen telefonisch oder per Mail an (09131 – 45 192; pfarramt.mlk-er@elkb.de).
     
  • Pfarrer Dr. Göllner bietet derzeit vermehrt telefonische Seelsorge an (09131 -940 2720).
    Über das Bereitschaftshandy 0151 423 796 19 erreichen Sie auch am Wochenende und an Feiertagen einen Seelsorger oder eine Seelsorgerin.

Weitere Angebote der Gemeinde finden Sie im Folgenden hier auf der Homepage.

Gott ist treu, er hilft und rettet!
Bleiben Sie behütet,
Ihr Pfarrer Dr. Gunther Barth.

Gottesdienste und Andachten
Telefon-Seelsorge mit Pfr. Göllner

Ostern mit Kindern - mitohne Kirche
Einkaufen - wir helfen
Kirche digital
Licht der Hoffnung

Allein sein - Ein Interview mit Emma Marr

Spiele-Treff - für Alle

Spielebegeisterte treffen sich, um in heimeliger Atmosphäre gemeinsam zu spielen.
Eigene Spiele dürfen gerne mitgebracht werden, wir haben auch einige da.
Donnerstag, 23. April - malu, Untergeschoss der Martin-Luther-Kirche

Aloha Hawai’i - Bilder-Abend

Wollten Sie schon immer einmal sehen wie es auf den hawaiianischen Inseln aussieht? Dann haben Sie jetzt dazu Gelegenheit. Bettina und Günther Wagner berichten von ihren Erlebnissen auf Hawai’i und zeigen mit ihren Bildern die unterschiedlichen Gesichter Hawai’is. Der Eintritt ist frei - Spenden für das Diakonische Zentrum sind willkommen.
Sonntag, 19. April, 19 Uhr - Gemeindezentrum Martin-Luther-Kirche - DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT

KulTour-NaTour-Gemeinde auf Tour: "Walberla"

Liebe Interessierte an NaTour -KulTour-Gemeinde auf Tour. "Frühlingserwachen - vom Walberla zum Katzenstein"
Auch in diesem Jahr wollen wir wieder gemeinsam unterwegs sein. Unser erster Ausflug führt uns in die nähere Umgebung. Wir begrüßen den Frühling und seine Blumenvielfalt. Der Weg geht rund um den Ehrenbach zum Katzenstein mit Weitblick auf das Walberla. Jeder darf frühlingsfrische Texte, Lieder, Kuchen und Brotzeit  für ein Picknick mitbringen und teilen.
Wir freuen uns auf eine gemeinsame Frühlings-Tour!
Anmeldung: Christina Malter-Krause: Tel. 09131/993317; christina.malter@nefkom.net
Treffpunkt: Samstag der 25. April, 13 Uhr - Wendekreis am Ende der Bamberger Straße

Unsere nächsten geplanten Touren für 2020

  • Kleinod Königsberg in den Hassbergen am Samstag den 29. Mai (Stadtführung/Thema Rosen)
  • In der Reihe "da komm ich her" mit Bianca und Dieter Schnupp nach Ostheim vor der Rhön am Samstag den 11. Juli.
  • Herbst und Wein,  Samstag 10. Oktober nach Zeil am Main (Hexenturm/Käppele/Weinwanderung...)

Was ist der Mensch – zwischen Evolution, genetischer Bestimmung und Schöpfung?

Schöpfungsglaube und Naturwissenschaft – geht das überhaupt irgendwie zusammen? Oder sind die beiden nicht eher wie Feuer und Wasser? Wir nähern uns diesem Thema an einem konkreten Beispiel, der Genetik.
Prof. Dr. Hans G. Ulrich (Theologe) und Prof. Dr. Walter Doerfler (Genetiker und Virologe) sind darüber schon lange im Gespräch, haben gemeinsame Veranstaltungen an der Erlanger Universität durchgeführt, lassen uns an diesem Abend an ihren Ideen teilhaben und sind bereit zum Gespräch.
Donnerstag, 19. März, 18.30 Uhr - Gemeindezentrum - DIESE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT!

Seiten

Feed der Startseite abonnieren