Wir bleiben verbunden - weiterhin!

Schnell ändern sich zur Zeit die Vorschriften, immer mehr ist möglich und erlaubt - doch das Virus ist noch da und so wünschen wir uns immer noch:
„Bleiben Sie gesund!“
Aber was heißt es eigentlich „gesund“ zu sein?

Wir begegnen uns in der Öffentlichkeit in der Regel mit einer Maske im Gesicht.
Vertraute Gesichter wirken anders,
unbekannte Gesichter können wir weniger gut interpretieren, die Mimik bleibt verborgen.

Sehnen wir uns nach dem Alten,
freuen wir uns über Neues,
wie viele Veränderungen wünschen wir uns?

Nach wie vor wäre es schön, wenn die Leinen vor unserer Martin–Luther-Kirche eine Möglichkeit des Austausches bieten, denn dass wir einander so richtig treffen und in aller Ruhe und Nähe miteinander reden, das geht ja immer noch nicht.
Wir haben Fragen für Sie vorbereitet und hoffen, dass auf diese Weise ein reger Austausch stattfinden kann. Nehmen Sie sich einfach einen Stift und schreiben Sie auf die Zettel an der Leine!
Elke Wein und Angelika Brennecke